Was kostet eigentlich ein Pkw-Führerschein?

veröffentlicht am 6. Dezember 2021 | Kategorie: Kredite und Finanzierungen

Für viele ist der Führerschein ein Symbol der Freiheit: endlich fahren, wann und wohin du willst. Doch was kostet dieser eigentlich? Und was musst du sonst noch beachten?

Die gute Nachricht vorweg: Fahrschulen sind gesetzlich zu einer klaren und auch korrekten Preisgestaltung gegenüber ihren Kunden verpflichtet – das gilt übrigens für alle Fahrzeugklassen. Wenn du dich, eventuell zusammen mit deinen Eltern, für eine Fahrschule entschieden hast, siehst du schwarz auf weiß, welche Preise anfallen werden. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass jede Fahrschule ihre eigenen Preise für die verschiedenen Fahrstunden oder auch die Theoriestunde festlegen kann. Es gibt keine allgemeine Gebührenordnung.

Welche Kosten fallen normalerweise an?

  • Fahrstunden: normale Fahrstunde à 45 Minuten (Stundenanzahl individuell je nach Können des Fahrschülers) plus Sonderfahrstunden (12 Stunden) à 45 Minuten
  • Grundgebühr: Fällt für Verwaltung und theoretischen Unterricht an (12 Doppelstunden à 90 Minuten (Grundlagenunterricht) und 2 Doppelstunden à 90 Minuten (Zusatzunterricht).
  • Lernmaterialien: Diese beinhalten z. B. den Online-Zugang zu Führerschein-Apps, Bücher oder Online-Medien.
  • Gebühr und TÜV/DEKRA-Gebühr für die Theorieprüfung
  • Gebühr und TÜV/DEKRA-Gebühr für die praktische Fahrprüfung

Diese Gebühren unterscheiden sich je nach Bundesland und Fahrschule. Im Mittel kannst du – je nachdem, wie viele Fahrstunden du benötigst – mit 1300 bis 2000 Euro rechnen. Natürlich ist besonders nach oben keine Grenze gesetzt.

Vorsicht, teuer: durch die Prüfung fallen

Wer durch die Prüfung fällt – sei es die theoretische oder auch die praktische –, macht den Führerschein damit um einiges teurer. Prüfungsgebühren werden erneut fällig. Solltest du durch die praktische Prüfung fallen, musst du weitere Fahrstunden nehmen. Das kann sehr teuer werden – es gibt Fahrschulen, die diese „Nachschulungsstunden“ mit einem höheren Satz berechnen. Schau dir also auch diese Gebühren vor deiner Entscheidung für oder gegen eine Fahrschule an.

Weitere Kosten

  • Neben den vorher aufgezählten Kosten fallen vor Beginn der tatsächlichen Ausbildung weitere Kosten an, die – mit Ausnahme des Sehtests – vom jeweiligen Anbieter abhängen.
    Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs „Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort“
  • Passbilder
  • Verwaltungsgebühren der Straßenverkehrsbehörde für den Führerscheinantrag – abhängig vom Bundesland und der Führerscheinklasse

Der Beitrag Was kostet eigentlich ein Pkw-Führerschein? erschien zuerst auf Der Sparkasseblog.