Das erste eigene Auto: Tipps für die neue Freiheit

veröffentlicht am 16. August 2021 | Kategorie: Reisen und Urlaub

Vom ersten eigenen Flitzer träumen wohl die meisten Führerscheinneulinge. Doch was muss man alles beachten, wenn man zum ersten Mal ein Auto kauft?

Führerschein in der Tasche, ein Lächeln im Gesicht, fehlt nur noch der passende fahrbare Untersatz. Wir beschreiben die fünf wichtigsten Schritte, damit beim Kauf des ersten eigenen Autos alles reibungslos läuft.

Schritt 1: Passendes Auto suchen und finden

Bevor du anfängst zu suchen, erstelle einen Kostenplan. Wie sehen deine finanziellen Möglichkeiten aus? Musst du einen Kredit aufnehmen? Erst dann mach dich auf die Suche – einen guten Überblick bieten Auto-Verkaufsplattformen im Internet. In der Regel gilt bei Gebrauchtwagen: Am besten sollten sie ein Fahrzeugalter von zehn Jahren und einen Kilometerstand von 150.000 Kilometern nicht überschreiten. Sicherheitssysteme wie Antiblockiersystem und Elektronische Stabilitätskontrolle sollten auf alle Fälle mit an Bord sein; ebenfalls Airbags für Fahrer und Beifahrer.

Schritt 2: Finanzierung auf die Beine stellen

Ganz wichtig ist natürlich die Finanzierung. Mit welchen Mitteln kannst du dein neues Auto bezahlen? Ein durchschnittlicher „Gebrauchter“ schlägt mit etwa 5000 Euro zu Buche. Deine Sparkasse kennt sich aus und kann dir sicher den passenden Kredit anbieten, falls die eigenen Mittel nicht reichen. Hierzu ist in der Regel ein gesichertes Einkommen nötig.

Schritt 3: Versicherung abschließen

Auf Nummer sicher fahren: Die vorgeschriebene Kfz-Haftpflichtversicherung kommt für Schäden auf, die du anderen Verkehrsteilnehmern zufügst und sichert dich vor unberechtigten Schadenersatzansprüchen ab. Diese Autoversicherung kannst du mit einer Voll- oder Teilkaskoversicherung kombinieren. Denn: Die reine Haftpflichtversicherung deckt Schäden an deinem eigenen Auto nicht ab. Eine weitere Autoversicherung ist die Insassen-Unfallversicherung. Sie bietet Sicherheit für dich und deine Mitfahrer, indem sie für Personenschäden aufkommt.

Schritt 4: Zulassung beantragen

Zum Kauf des ersten eigenen Autos gehört auch die ordentliche Zulassung bei der Kfz-Zulassungsstelle. Dafür benötigst du: Personalausweis, Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein, deine Elektronische Versicherungsbestätigungsnummer und die Kontodaten für die Kfz-Steuer. Gut zu wissen: Bei einem Gebrauchtwagen werden auch eine TÜV-Bescheinigung und der aktuelle Kilometerstand benötigt. Alles in der Tasche? Dann ab zur Zulassungsstelle.

Schritt 5: Inspektionen durchführen lassen

Mit dem Erwerb des neuen fahrbaren Untersatzes ist es nicht getan: Pflichtinspektionen sind die Haupt- und Abgasuntersuchung, die du zum Beispiel durch den TÜV oder die Dekra durchführen lassen kannst. Mit einem gebrauchten Fahrzeug musst du diese nach 24, und mit einem Neuwagen nach 36 Monaten antreten. Dann bekommst du auch die wichtige TÜV-Plakette, die auf dem Nummernschild angebracht wird. Solange dein Fahrzeug noch eine Garantie hat, solltest du die Inspektionen auch gewissenhaft durchführen lassen. Denn entsteht ein Mangel, zahlt der Autohersteller nicht und die Garantie erlischt.

Gerade bei Fragen zur Finanzierung und Versicherung deines Autos bist du bei der Sparkasse genau richtig. Vereinbare am besten gleich einen Termin und lass dich detailliert beraten.

 

Der Beitrag Das erste eigene Auto: Tipps für die neue Freiheit erschien zuerst auf Der Sparkasseblog.