Mathias Grote verlässt nach fast 42 Jahren die Braunschweigische Landessparkasse

veröffentlicht am 30. März 2020 | Kategorie: Aus der Region

Mathias Grote verlässt nach fast 42 Jahren die Braunschweigische Landessparkasse

Thomas Mosenheuer übernimmt ab 1.4. die Leitung des Firmenkundengeschäfts der BLSK in Helmstedt und Vorsfelde

Bankdirektor Mathias Grote verabschiedet sich zum 01. April 2020 in den wohlverdienten Ruhestand. Für den 59-jährigen haben in vergangenen fast 42 Jahren immer die Kunden und deren Zufriedenheit mit ihrer und „seiner“ Bank im Vordergrund gestanden. Er prägte das Firmenkundengeschäft der Braunschweigischen Landessparkasse im Bereich Nord/Ost wie kein anderer. Künftig werden seine Enkel an erster Stelle stehen. Allerdings plant er auch, sein umfangreiches Bankwissen weiterhin der Wirtschaft zur Verfügung zu stellen. Traurig macht ihn die Tatsache, dass er sich aufgrund der aktuellen Situation weder von den Kunden als auch von den Kollegen verabschieden kann.

Grote begann 1978 seine Ausbildung in der NORD/LB und war anschließend in verschiedenen Bereichen des Hauses tätig. Bereits 1993 übernahm er die Leitung des Firmenkundengeschäfts in Vorsfelde und später auch in Helmstedt. Neben seinen beruflichen Aufgaben, hatte er immer ein offenes Ohr für das Ehrenamt. So hat er sich über seine Tätigkeit in den Gremien der Braunschweigischen Sparkassenstiftung engagiert für viele Projekte und Initiativen in „seiner“ Region eingesetzt.

„Mit Mathias Grote verlässt der Freund und Kollege die Bank, der mich am meisten in meiner beruflichen Laufbahn geprägt und beeindruckt hat. Er hat sich immer für seine Kundinnen und Kunden und seine Bank eingesetzt. Er ist stets verlässlich und gradlinig, er fordert und fördert seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist auf seine eigene Art und Weise der Chef gewesen, den ich mir vorgestellt und den ich jedem nur wünschen kann.“, sagt sein Nachfolger Thomas Mosenheuer, der sich auf die neue Herausforderung freut.

Seit 1997 haben die beiden am Standort Vorsfelde Tür an Tür gearbeitet bis Mosenheuer 2002 Teil seines Teams wurde. Das Verhältnis der beiden ist von großem Vertrauen und tiefer Wertschätzung geprägt. „Mit Herrn Mosenheuer tritt mein Wunschkandidat meine Nachfolge an, denn er wird mit der gleichen Einstellung für eine hohe Kontinuität in der Firmenkundenbetreuung in der Region Helmstedt/Vorsfelde sorgen.“ verspricht Mathias Grote.

Thomas Mosenheuer verantwortet ab 1.4.2020 den Bereich Firmenkunden Nord/Ost der Braunschweigischen Landessparkasse.

Mosenheuer kam 1991 zum NORD/LB Konzern. Bereits seit vielen Jahren ist er Stellvertreter von Mathias Grote und somit auf dessen Nachfolge sehr gut vorbereitet. Mosenheuer ist verheiratet und hat eine Tochter. In seiner Freizeit ist er ehrenamtliches Vorstandsmitglied des Helmstedter Sportvereins und engagiert sich für sportliche und soziale Belange in der Region.

Firmenkundenvorstand Marc Knackstedt bedankt sich für das herausragende Engagement seines ausscheidenden Gruppenleiters, freut sich aber gleichzeitig über die gelungene Nachbesetzung dieser wichtigen Position: „Mit Mathias Grote verabschieden wir einen sehr geschätzten und überaus engagierten Kollegen in den Ruhestand. Es wird nicht einfach sein, die Lücke, die er hinterlässt zu füllen, aber wir haben mit Thomas Mosenheuer einen ausgezeichneten Nachfolger gefunden. Ich bin überzeugt, dass er gemeinsam mit seinem Team das Bestes gibt um weiterhin für eine erfolgreiche Entwicklung in der Region Helmstedt/Vorsfelde zu sorgen.“

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.