So bekommst du den Stress in den Griff

Im Smartphone jagt eine Nachricht die nächste, du hast drei Verabredungen gleichzeitig, mit deiner Arbeit kommst du nicht voran, die Familie nervt – der Alltag stresst. Lies hier, was du dagegen tun kannst.

Der Stress nimmt zu. Aber neu ist er nicht, bereits unsere Steinzeitvorfahren kannten ihn. Stress war im täglichen Kampf ums Überleben eine Art Lebensversicherung. Stress ist eine natürliche Reaktion unseres Körpers auf alle Gefahrensituationen. In so einer Situation schüttet unser Körper Stresshormone aus mit dem einzigen Ziel, uns zusätzliche Energie zu liefern. Da wir aber heutzutage nicht mehr vor gefährlichen Säbelzahntigern flüchten oder uns gegen feindselige Clans verteidigen müssen, fehlt uns das nötige Ventil, die Stresshormone abzubauen. Der Stress staut sich an, wir reagieren gereizt, bekommen bisweilen Schlafprobleme, Albträume und einen erhöhten Blutdruck.

Das muss definitiv nicht sein. Zwar kann Stress auch positiv sein – er steigert nämlich unsere Leistungsfähigkeit und Aufmerksamkeit. Wenn er sich jedoch in negativen Stress verwandelt, fühlen wir uns erschöpft, überfordert und ausgelaugt. Das gilt es zu vermeiden.

Hier ein paar Tipps:

  • Schlaf genug und plane öfter freie Abende nur für dich.
  • Achte auf deine Ernährung und nimm dir Zeit für gutes Essen.
  • Beweg dich regelmäßig.
  • Probiere es mit Entspannungstechniken wie Yoga oder autogenem Training.
  • Konzentrier dich auf eine Sache und mach nicht alles gleichzeitig.
  • Verbring deine Zeit mit Menschen, die dir guttun, und reduziere die Zeit mit Menschen, die dich anstrengen oder nerven.
  • Reduziere deine Erwartungen, übernimm dich nicht.
  • Du musst nicht jedem eine Gefälligkeit erweisen. Sag auch mal Nein.
  • It’s time for a break. Leg immer mal wieder bewusste Pausen ein.
  • Digital Detox! Schalte alle Bildschirme aus, pack dein Smartphone weg.
  • Sprich mit Freunden über das, was dich belastet – das befreit.

Probiere aus, was du umsetzen kannst und was dir hilft. Dann gehst du entspannter durchs Leben.

Der Beitrag So bekommst du den Stress in den Griff erschien zuerst auf Der Sparkasseblog.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.