Ole Siegel, Stefanie Wolf und Andreas Schaffhauser. Fotocredits Gruppenbild: LBS Nord

Vom Sportgeschäft zum Immobilien-Großprojekt

„Frisch Fromm Fröhlich Frei! Das andere Gott befohlen sei!“

DAS HAUS aktuell, Ausgabe 5 / 2018, S. X und XI

Der Wahlspruch von „Turnvater“ Friedrich Ludwig Jahn ziert noch immer Ole Siegels Sportgeschäft in Peine. Denn es befindet sich an einem historischen Ort: in der mehr als hundert Jahre alten Vater-Jahn-Turnhalle in der Marktstraße. Kletterseile und Ringe, die von der Decke hängen, zeugen ebenfalls von den guten alten Zeiten.

Bevor Siegel hier vor 12 Jahren das „Ole-Siegels-Sports“ einrichtete, diente das altehrwürdige Gebäude vorübergehend als Lokal und Disco. Heute finden Sportbegeisterte auf zwei Etagen alles, was Sportlerherzen höher schlagen lässt: Trikots, Bälle, Shorts, Trainingsanzüge, Schuhe, Taschen, Schiedsrichterausrüstung – und natürlich diverse Geräte.

„Sportlicher“ Investmentplan: Eine Million Euro Finanzierungsvolumen

Aber der gelernte Tischler, der seine berufliche Laufbahn mit dem mobilen Verkauf von Badminton-Bällen auf Turnieren begann und seit 25 Jahren selbstständig im „Sport-Business“ tätig ist, hat weitergehende Pläne: Er möchte in unmittelbarer Nachbarschaft seines Ladens zwei nahezu leer stehende, stark renovierungsbedürftige Mehrfamilienhäuser mit sieben bzw. acht Wohnungen kaufen; außerdem ein 120 Quadratmeter großes Ladengeschäft. Für die alte Turnhalle sind zusätzliche Büroflächen geplant und auf dem Hof soll ein Neubau mit Büros entstehen. Für das ambitionierte Projekt ist mit einem Finanzierungsvolumen von zirka einer Million Euro zu rechnen. Siegel nimmt daher Kontakt mit dem Senior-Bezirksleiter der LBS Nord, Andreas Schaffhauser, auf und schildert seine Pläne. Die beiden kennen sich schon lange und haben zusammen mit Siegels Bruder schon etliche Projekte verwirklicht – zum Beispiel den Kauf eines Bahnhofs mit anschließendem Umbau zu einem Wohnhaus.

Mit persönlicher Beratung zum Finanzierungsplan von LBS und Sparkasse

Schaffhauser stellt den Kontakt zur Firmenkundenberaterin Stefanie Wolf von der Braunschweigischen Landessparkasse her. Zusammen entwickeln sie eine Liste mit Finanzierungsbausteinen. Am Ende erhält Ole Siegel einen maßgeschneiderten Finanzierungsplan mit Sparkassen- und LBS-Darlehen. „Das persönliche Gespräch mit dem Kunden ist enorm wichtig“, sagt Wolf. „Ich kann dann viel eher einschätzen, ob die Wünsche realistisch umzusetzen sind oder nicht. Auch schätze ich die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der LBS Nord sehr. Herr Schaffhauser und ich haben schon oft gemeinsam Kunden betreut.“ Dieser ergänzt: „Das hat auch für den Kunden immense Vorteile: Er erhält die gesamte Finanzierung aus einer Hand und er kann optimal von der Kompetenz zweier erfahrener Finanzierungsspezialisten profitieren“.

Mittlerweile ist alles unter Dach und Fach und Ole Siegel packt bei den Sanierungen mit Unterstützung seines Bruders tatkräftig mit an. Und getreu dem Motto von Turnvater Jahn ist er auch weiterhin auf vielen Feldern aktiv: Nebenbei treibt er noch immer viel Sport und ist Mitglied im Vorstand der Kaufmannsgilde, die sich um die heimische Wirtschaft kümmert.

Immobilien als zentrale Sicherungsanker für das eigene Vermögen

Neben der selbstgenutzten Immobilie stellen zusätzliche Immobilien, die vermietet werden können, eine rentable, wertbeständige und risikoarme Geldanlage dar, von der auch noch Kinder und Enkelkinder profitieren können. Darüber hinaus eignen sie sich durch Mieteinnahmen oder einen späteren Verkauf hervorragend als Altersvorsorge.

Für ein erfolgreiches Investment: Heute die Zinsen von morgen sichern

Es ist damit zu rechnen, dass das Zinsniveau langfristig wieder ansteigen wird. Mit einem LBS-Bausparvertrag können sich Immobilieninvestoren schon heute die aktuell niedrigen Zinsen langfristig sichern und damit planen. Zudem können bestehende Wohnungsbaudarlehen zum Ablauf der Zinsbindungsfrist durch einen LBS-Bausparvertrag abgelöst werden.

LBS-Exklusiv: Der neue Tarif für vermögende Kunden

Der neue Tarif der LBS Nord „LBS-Exklusiv“ wurde entwickelt, um vermögenden Kunden, aber auch Unternehmen und Kommunen, ein optimales Produkt für langfristig zinssichere Finanzierungsoptionen zu bieten – insbesondere für größere Vorhaben wie Ladengeschäfte und Büroflächen. Die Mindestbausparsumme liegt bei 150.000 Euro. Je nach Tilgungshöhe beträgt der Darlehenszins von 1,95 % bis 2,15 %.

Sie wollen mehr wissen? Wenden Sie sich an LBS-Bezirksleiter Andreas Schaffhauser, Tel. 0531 2426526, E-Mail: andreas.schaffhauser@lbs-nord.de  oder an Stefanie Wolf, Tel. 0531 4873456, E-Mail: stefanie_b.wolf@blsk.de oder besuchen Sie ein LBS-Beratungscenter in Ihrer Nähe.

Ihre Ansprechpartner

Marion ThomsenKommunikation / PresseTel: 0531/487-3215Fax: 0531/487-983215

Unsere BLZ & BIC

BLZ BIC
25050000 NOLADE2HXXX