Da strahlt nicht nur die Sonne: Gabriele Siebert-Paul, Ilona Kaula, Ulrich Hagedorn und Meik Rahmsdorf freuen sich, dass die Arbeit der Schuldnerberatung weiter gehen kann.

11.100 Euro für die Schuldnerberatung in Wolfenbüttel

Die Soziale Schuldner- und Insolvenzberatung der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wolfenbüttel-Salzgitter e.V. erhält auch in diesem Jahr finanzielle Unterstützung aus Mitteln der Lotterie Sparen+Gewinnen.

"Die Arbeit der Schuldnerberatungen ist nach wie vor sehr wichtig. Hier erhalten viele Menschen Hilfe in allen Fragen um die persönlichen Finanzen. Für den planvollen Umgang mit dem verfügbaren Einkommen zu sensibilisieren, das ist unser Ziel" sagte Meik Rahmsdorf, stv. Vorstandsmitglied und Bereichsleiter Privat- und Geschäftskunden Nord/Ost der Braunschweigischen Landessparkasse. Mit der Zuwendung über 11.100 Euro kann die Schuldnerberatung die Beratung der hilfesuchenden Bürgerinnen und Bürger intensivieren und so zur Existenzssicherung und Stabilisierung der Betroffenen beitragen. Den symbolischen Scheck nahmen Ulrich Hagedorn, Kreisgeschäftsführer des AWO Kreisverbandes, Gabriele Siebert-Paul, Vorstandsvorsitzende des AWO-Kreisverbandes sowie die Schuldnerberaterin Ilona Kaula entgegen.

Insgesamt fließen in diesem Jahr 28.500 Euro an die Schldnerberatungsstellen im Geschäftsgebiet der Braunschweigischen Landessparkasse aus dem Mitteln der Lotterie Sparen+Gewinnen.

Ihre Ansprechpartner

Marion ThomsenKommunikation / PresseTel: 0531/487-3215Fax: 0531/487-983215

Unsere BLZ & BIC

BLZ BIC
25050000 NOLADE2HXXX